Willkommen zum Schuljahr 2020/2021

und Herzlich Willkommen auf der Website der Adelheidisschule in Bonn-Vilich!

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Freunde der Adelheidisschule,
wir freuen uns, dass Sie Interesse an unserer Schule haben und hoffen, dass Sie hier alle gesuchten  Informationen finden. Es grüßt Sie das Kollegium und Mitarbeiterteam der Adelheidisschule.

Schulanmeldung in der Adelheidisschule

In diesem Jahr müssen wir die Schulanmeldung ein wenig anders organisieren, um die Hygiene- und Infektionsvorschriften einhalten zu können. Bitte vereinbaren Sie telefonisch einen Termin und kommen Sie mit Ihrem Kind zu diesem Termin in die Adelheidisschule.

Unser Sekretariat ist zu den folgenden Zeiten besetzt: Montag und Donnerstag,

7.30 – 13.30 Uhr. Bitte nutzen Sie nur diese Zeiten für die Terminvereinbarung!  Teilen Sie der Sekretärin bitte mit, ob Sie beabsichtigen Ihr Kind auch für die OGS anzumelden.

Den Termin können Sie für die folgenden Tage vereinbaren:

Mi, 4.11.2020         13.00 – 16.00 Uhr
Do, 5.11.2020         13.00 – 16.00 Uhr
Fr,  6.11.2020         12.00 – 16.00 Uhr
Sa, 7.11.2020           9.00 – 13.00 Uhr

Bitte weiterlesen!

 Im Schuljahr 2020/21 findet an der Adelheidisschule ein weitgehend regulärer Schulbetrieb statt!

Alle Kinder kommen täglich nach Stundenplan in die Schule.
Schulbeginn ist zwischen 8.00 und 8.15 Uhr. In dieser Zeit kommen die Schulkinder auf das Schulgelände und gehen direkt in ihren Klassenraum.

Diese Vorgabe ist aus Infektionsschutzgründen unbedingt einzuhalten!

Kinder, die mit dem Bus zur Schule kommen, dürfen den Schulhof schon zwischen 7.45 und 8.00 Uhr betreten.

Eltern dürfen das Schulgelände nach wie vor nicht betreten. Dies ist nur im Ausnahmefall und nach Absprache erlaubt.

Alle Kinder sowie Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Schule tragen auf dem Schulgelände und im Schulgebäude verpflichtend einen Mund-Nasen-Schutz.

Wenn die Kinder an ihrem festen Platz im Klassenraum sitzen, dürfen sie den Mund-Nasen-Schutz abnehmen.

Auch nachmittags darf der Mund-Nasen-Schutz nur im Gruppenraum abgesetzt werden. Diese Regelung gilt zunächst bis zum 31. August. Aus pädagogischen und gesundheitlichen Gründen kann es Ausnahmen geben.

Die Schülerinnen und Schüler sind verpflichtet am Präsenzunterricht teilzunehmen. Eltern von Kindern, bei denen eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch entstehen könnte, wird eine Rücksprache mit Arzt oder Ärztin empfohlen. Sie entscheiden, ob für ihr Kind eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch entstehen könnte. In diesem Fall muss dies schriftlich der Schulleitung mitgeteilt werden und dargelegt werden, dass für das betroffene Kind wegen einer Vorerkrankung im Falle einer Ansteckung mit dem Coronavirus eine erhöhte Wahrscheinlichkeit für einen schweren Krankheitsverlauf besteht. Sollte die Schule von einem Kind mehr als sechs Wochen nicht besucht werden können, muss ein ärztliches Attest vorgelegt werden. In der Zeit der Abwesenheit besteht trotzdem die Verpflichtung, die schulischen Aufgaben zu erfüllen.

Nur in eng begrenzten Ausnahmefällen und nur vorübergehend kommt für Kinder, die in häuslicher Gemeinschaft mit einem Angehörigen leben, bei dem eine relevante Erkrankung besteht und eine Infektion mit SARS-Cov-2 ein besonders hohes gesundheitliches Risiko darstellt, eine Nichtteilnahme am Präsenzunterricht in Frage. Voraussetzung dafür ist ein ärztliches Attest des betreffenden Angehörigen

Kinder mit typischen Krankheitssymptomen für SARS-Cov-2 dürfen die Schule nicht besuchen. Auch bei einem Schnupfen muss ein Kind zunächst für 24 Stunden zu Hause beobachtet werden. Erst wenn keine weiteren Symptome wie Husten, Fieber, etc. auftreten, kann es wieder am Unterricht teilnehmen.

Die Nachmittagsbetreuung in OGS und ÜBI findet wie gewohnt statt.

Wir haben gewonnen! Wie schön!

Wir wünschen trotz der Umstände allen einen guten Start in das neue Schuljahr!

 

Unsere Wiese

Die Arbeiten entstanden im Kunstunterricht der Katzenkklasse (4b).

Im Sachunterricht beschäftigten wir uns mit dem Thema "Wiese".
So gut vorbereitet nahmen wir am Malwettbewerb des Museum König in Bonn teil (Frau Poetes).


Auszeichnung als Schule ohne Rassismus

Hanno Friedrich steht Pate!

Uns wurde die Anerkennung als Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage verliehen!
Die Adelheidisschule ist die 17. Schule in Bonn, die diese Auszeichnung erhält.
weiterlesen

Auch wir haben jetzt einen Beethoven

Unser Schullied, die Adelheidishymne

 Von Johannes Epremian getextet und komponiert und im Studio Andreas Gassewicz aufgenommen.

      Adelheidishymne (gesungen von Felix Bender)
      Adelheidishymne (Instrumental)

 Die Adelheidishymne finden sie auch als .mp3 oder .wma Datei in unserem Downloadbereich.

Bei uns können Kinder ein Instrument lernen!

Seit dem Schuljahr 2015/16 nimmt die Adelheidisschule an dem vom Land NRW geförderten JeKits-Programm teil. Die Zweitklässler bekommen wöchentlich eine Stunde zusätzlichen Musikunterricht. In der dritten Klasse können Eltern ihr Kind zu einem kostenpflichtigen Instrumentalunterricht in Kleingruppen anmelden. Zur Zeit stehen folgende Instrumente zur Wahl: Bratsche, Cello, Gitarre und Akkordeon.

weiterlesen

Aktualisiert am 29.10.2020